Welpengruppe

Einführung

Die Sozialisierungsphase (8.-12. Woche) sowie die daran anschließende Rangordnungsphase (13.-16. Woche) sind sehr wichtige Abschnitte im Leben des jungen Hundes. Hier beginnt er seine Umwelt zu entdecken und sich in die Rangordnung einzufügen. Der Welpe sollte in dieser Zeit die Gelegenheit haben möglichst viele Umwelterfahrungen zu sammeln sowie unterschiedlichen Reizen ausgesetzt werden. Hier setzen wir in unserer Welpengruppe an. Ihr Welpe lernt spielerisch den Umgang mit gleichaltrigen Artgenossen und sammelt auch Erfahrungen mit etwas älteren Hunden. Begleiten Sie Ihren Hund zusammen mit unseren Trainern durch unseren Abenteuerspielplatz, Tunnel, Raschelbox, Wackelwippe usw., dies wird zum einen seine Selbstsicherheit, aber auch die Bindung an Sie stärken, zum anderen lernt er angstfrei mit den verschiedenen Umweltreizen umzugehen. Darüber hinaus unternehmen wir in regelmäßigen Abständen gemeinsame Ausflüge, z.B. zum benachbarten Ponyhof, besuchen einen Baumarkt oder den Flughafen.

Auch erste Gehorsamsübungen dürfen nicht fehlen. Hier wird der Welpe spielerisch an die ersten Übungen wie an der Leine gehen, Herankommen, Sitz, Platz, u.a. herangeführt. Dadurch werden die ersten Grundlagen für seine spätere Ausbildung gelegt. Natürlich stehen wir Ihnen darüber hinaus für alle Fragen und Probleme mit Ihrem Welpen zur Verfügung.

Unsere Welpengruppe steht allen Welpen offen, egal ob Rassehund oder Mischling. Ihr junger Hund sollte allerdings bereits Impfschutz haben.

Die Welpengruppe wird von Elfie Münch und Thomas Krah geleitet, beide erfahrene Hundeführer.
Wir freuen uns, Sie und Ihren Welpen jeweils Samstags von 12.00-13.00 Uhr zu begrüßen.

Ein Einblick in die Welpengruppe

Bildergallerie

Ausflug zum Islandpferdehof

Am 07.06.07 besuchte die Welpengruppe des HSV Düsseldorf Golzheim einen benachbarten Islandpferdehof, um die Welpen an den Umgang mit Pferden zu gewöhnen.
Die Welpen hatten dort die Gelegenheit mit den Pferden auf „Tuch-, bzw. Nasenfühlung“ zu gehen.
Die Hundebesitzer wurden über das richtige Verhalten bei Hund-Pferd-Begegnungen aufgeklärt und konnten ihr Wissen auf der Töltbahn(Reitplatz) unter Beweis stellen, indem Pferde an ihnen vorbei liefen.
Die Welpen reagierten mit anfänglicher Skepsis auf die „überdimensional großen Hunde“, die jedoch schnell in Neugierde umschlug, sodass wahre Freundschaften entstanden.
Zum Schluss gab es noch eine letzte Aufgabe zu bewältigen: das Herbeirufen der Welpen auf Distanz an einem grasenden Pferd vorbei.
Diese Aufgabe meisterten alle Welpen (und Besitzer) mit Bravour.
Einige Welpen nutzten die Gelegenheit um sich von ihrem neuen Freund zu verabschieden, kehrten aber trotzdem zuverlässig zu ihren Besitzern zurück.

Der Ausflug fand bei den Hunden und deren Besitzern großen Anklang, sodass in Zukunft wahrscheinlich weitere Ausflüge dieser Art anstehen werden.